Stellenangebote

Ausbildungsplatz zum Tiefbaufacharbeiter (m/w)
Schwerpunkt Rohrleitungsbauarbeiten

Info Beginn der Ausbildung: 01.08.2020

Ihre Ausbildung

  • Umgang mit Werkzeug, Maschinen und Geräten
  • Verlegen und Montieren von verschiedenen Rohrleitungsmaterialien und Armaturen im Trinkwasserbereich
  • Herstellen von Baugruben und Gräben
  • Erstellen von Maßskizzen
  • Qualitätsprüfung an den durchgeführten Arbeiten

Ihre Qualifikation

  • Qualifizierender Hauptschul- oder Realschulabschluss
  • Gute körperliche Verfassung und Belastbarkeit
  • Sie arbeiten gerne im Freien und an unterschiedlichen Orten
  • Lernbereitschaft
Interesse geweckt…

dann schicken Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per Post an den:

Wasserverband Unteres Störgebiet
Alter Kasernenweg 2
25524 Breitenburg - Nordoe


oder per E-Mail an:

bewerbung@wv-ust.de


Informationen

Der Wasserverband Unteres Störgebiet ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, wurde 1944 gegründet und versorgt 53 Gemeinden im westlichen Kreis Steinburg bis in den Kreis Rendsburg-Eckernförde mit einer Trinkwasserabgabe von rund 1,6 Mio. m3/a bei rund 8.500 Anschlüssen auf einer Fläche von rund 47.000 ha. Im Jahr 2005 wurde das Aufgabenfeld um die Abwasserentsorgung erweitert. Ferner ist der Wasserverband an dem Zweckverband Wasserwerk Wacken, der Wasserwerk Nordoe GbR sowie der Wasserwerk Kleve GmbH beteiligt.

Hinweis

Der Wasserverband verlegt 2019 seinen Betriebssitz nach Breitenburg-Nordoe
(Gewerbegebiet in der ehemaligen Freiherr-Von-Fritsch-Kaserne)
 

Störungsdienst

24 Stunden für Sie da.
Der Störungsdienst hilft Ihnen bei akuten Problemen mit der Wasserversorgung.
Telefon: +49(0)4821 / 77 909-0

... weitere Kontaktadressen


Härtebereich

Der Härtebereich variert je nach Versorgungsbereich zwischen "weich" und "mittel".
Die genauen Werte können Sie hier nachsehen oder unter: +49(0)4821 / 77 909-21 oder +49(0)4821 / 77 909-14 telefonisch erfragen.

... mehr Informationen


Informationen zum Trinkwasserleitungsbau

Heute besteht im Gegensatz zu früher die Möglichkeit, die Leitung im horizontalen Bohrverfahren zu verlegen.

Bilder und Informationen ansehen